Aktualisierte: 22. Juli 2024
NAME: Globa Yuliya Valentinovna
Geburtsdatum: 17. März 1982
Aktueller Stand in der Strafsache: Überführt
Artikel des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation: 282.2 (2)
Derzeitige Einschränkungen: Anerkennungsvereinbarung
Satz: Strafe in Form einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren 6 Monaten, mit Freiheitsbeschränkung für eine Dauer von 8 Monaten, die Strafe in Form einer Freiheitsstrafe gilt als zur Bewährung ausgesetzt mit einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren 6 Monaten

Biographie

Im Mai 2023 wurde ein Strafverfahren gegen die Englischlehrerin Yuliya Globa wegen Extremismus eröffnet.

Yuliya wurde im März 1982 in der Stadt Svetlovodsk (Ukraine) in einer Familie mit Mani-Kindern geboren – sie hat 4 Schwestern. Seine Mutter starb 2020, sein Vater ist im Ruhestand.

Als Kind war Yuliya aktiv: Sie liebte es, morgens zu joggen, mit Freunden Fußball zu spielen, zu tanzen und Musik zu machen, eine Fremdsprache zu lernen, Fahrrad zu fahren, mit ihrem Vater aufs Land zu fahren.

Yuliya schloss die Pädagogische Hochschule mit Auszeichnung ab. Später, an der Pädagogischen Universität, erhielt sie die Fachrichtung "Lehrerin für Russisch, Ukrainisch, Englisch" und arbeitete 6 Jahre lang als Englischlehrerin an der Schule.

Im Jahr 2003 beschloss Yuliya, im Einklang mit den christlichen Normen zu leben. Die Praktikabilität ihres biblischen Rates sowie ihre erfüllten biblischen Prophezeiungen inspirierten sie, die Bibel weiterhin ernsthaft zu studieren.

Im Jahr 2007 zog Julia zusammen mit ihren beiden Schwestern nach Russland, in die Stadt Unecha (Region Brjansk). Hier begann sie als private Englischlehrerin zu arbeiten. Hier, in Unecha, lernte sie ihren zukünftigen Ehemann Ernst kennen und heiratete 2018.

Der Ehemann teilt Yuliyas Ansichten über das Leben. Er ist mit Bauarbeiten beschäftigt. In seiner Freizeit spielt er gerne Schach, Fußball und hört Musik. Yuliya selbst pflanzt gerne Blumen und kümmert sich auch um einen kleinen Gemüsegarten. Sie läuft, wie in ihrer Kindheit, weiter und fährt morgens Fahrrad. Die Türen des Hauses des Paares stehen Freunden immer offen, sie haben oft Gäste.

Die Strafverfolgung hält Yuliya in Atem. Der Gläubige sagte: "In 5 Jahren Familienleben hatten wir 3 Durchsuchungen. Jede Suche ist ein furchtbarer Stress... Trotzdem lassen mein Mann und ich uns nicht entmutigen, sondern versuchen, eine positive Einstellung zu unseren aktuellen Umständen zu bewahren. Sie fügte hinzu: "Meine Familie, Freunde und Bekannten sind sehr besorgt. Sie sind auch empört über das, was passiert, und fragen sich, warum Zivilisten zu Unrecht verfolgt werden."

Fallbeispiel

Im Mai 2023 wurde ein Strafverfahren gegen Yuliya Globa eröffnet. Ein ziviler Bewohner der Region Brjansk wurde des Extremismus verdächtigt, weil er über die Bibel gesprochen hatte. Die Sicherheitskräfte durchsuchten das Haus der Frau, und sie wurde später vom Ermittlungskomitee verhört. Im Oktober 2023 wurde der Fall des Gläubigen dem Bezirksgericht Unecha des Gebiets Brjansk vorgelegt. Im Juni 2024 wurde Yuliya Globa zu einer Bewährungsstrafe von 2,5 Jahren verurteilt.